Versandkostenfrei ab € 35 (DE)
Individuelle Geschenke
Superschnelle Lieferung

Tampondruck

Der Tampondruck ist ein indirektes Tiefdruckverfahren und wird vor allem für die Bedruckung von Kunststoffkörpern verwendet. Große Teile der bekannten Werbemittel werden auf diese Weise mit der entsprechenden Aufschrift oder Bildern, Logos etc. bedruckt. Die beim Tampondruck verwendeten elastischen Tampons aus Silikonkautschuk haben den 1968 von Graveurmeister Wilfried Philipp im Decalcierverfahren verwendeten Gelatinetampon abgelöst. Beim Tampondruck wird die Druckfarbe durch den elastischen Tampon auf den Untergrund übertragen. Weil diese Art des Druckes sehr anpassungsfähig ist, können auch stark geformte Oberflächen, wie Spielzeug, Feuerzeug, Geschirr oder Tastaturen bedruckt werden. Dazu muss zunächst für das zu übertragende Druckbild ein Offsetfilm hergestellt und auf einem Klischee belichtet werden. Wenn das Klischee ausgewaschen wird, bleibt das belichtete Druckbild in Vertiefungen auf der Oberfläche des Klischees zurück. Die Klischees können aus Kunststoff- oder Stahlmaterial bestehen. Das Stahlklischee wird besonders bei hohen Stückzahlen oder bei immer wiederkehrenden Druckbildern verwendet. Bei den Werbemitteln wird häufig das Kunststoffklischee zum Tampondruck verwendet, da der Drucker es selbst belichten und auswaschen kann. Die Druckfarbe wird mit einem Rakel auf das Klischee aufgetragen und bei der Rückwärtsbewegung durch ein Messer wieder abgezogen. Der Tampon setzt auf die Druckform auf und nimmt beim Zurückfahren die Farbe mit und fährt zum Bedruckstoff. Dort wird er wieder abgesenkt, passt sich der Form an und drückt die Farbe auf den Untergrund.

Neugierig auf Notizbücher und schöne Schreibsachen?

Newsletter abonnieren und 5%-Gutschein für den ersten Einkauf sichern!