Versandkostenfrei ab € 35 (DE)
Individuelle Geschenke
Superschnelle Lieferung

Kugelschreiber

Auch wenn bereits Galileo Galilei den Vorläufer eines Kugelschreibers skizzierte, das erste Patent auf das Schreibgerät, das die Tinte mitführt, stammt aus dem 19. Jahrhundert. In den letzten Jahren musste der Kugelschreiber zugunsten anderer Schreibgeräte zurückstecken. Jahrelang war er jedoch der absolute Renner und manchmal sogar ein Kultsymbol. Im Kugelschreiber ist ein Vorratsbehälter für eine zähflüssige Tinte vorhanden, die umgangssprachlich „Mine“ genannt wird. An der Spitze des Kugelschreibers sitzt eine extrem harte Kugel, die beim Überrollen des Papiers sowohl Tinte aus dem Behälter aufnimmt, wie auch auf das Papier abgibt. Die Mine kann mit einem Mechanismus in den Kugelschreiber zurückgeführt werden, um Tintenflecken auf der Kleidung zu vermeiden. Sowohl der Amerikaner John J. Loud wie auch Slavoljub Eduard Penkala ließen ein Patent auf ein kugelschreiberähnliches Gerät eintragen. Erst László József Bíró erfand nach langer Entwicklungsarbeit die heute noch bekannte Form des Kugelschreibers. Aber erst dem Briten Henry George Martin gelang der Durchbruch. Viele Nachahmer haben ebenfalls Kugelschreiber produziert, bis sie auch als Massenwerbeträger dienten. Edle Kugelschreiber werden heute immer noch gerne gebraucht. Jeder kann ein Modell nach seinen Wünschen finden, er ist in allen Preisklassen erhältlich. Manche Menschen entwickeln eine richtige Sammelleidenschaft und besitzen mehr Kugelschreiber, als sie je verbrauchen können.

Neugierig auf Notizbücher und schöne Schreibsachen?

Newsletter abonnieren und 5%-Gutschein für den ersten Einkauf sichern!