Versandkostenfrei ab € 35 (DE)
Individuelle Geschenke
Superschnelle Lieferung

Bindung

Wenn das Buch fertig gedruckt ist, werden die einzelnen Bögen durch die Bindung zusammengefügt und mit dem Einband verbunden. Der Arbeitsgang der Buchbindung umfasst die Arbeitsschritte vom Zusammenfügen der Seiten bis zum Anbringen des Einbands und einer möglichen zusätzlichen Verzierung. Im übertragenen Sinne kann die Bindung auch bei allen anderen, buchähnlichen Produkten durchgeführt werden. Ein Buchkalender oder ein Notizbuch mit einem Hardcover Einband zählt auch dazu.

Noch bis zum 19. Jahrhundert wurden Bücher ausschließlich vom Buchbinder in reiner Handarbeit hergestellt. Heute werden die meisten in industrieller Produktion als sogenannter Verlagseinband angefertigt. Bei der Bindung der einzelnen Buchseiten wird in die Fadenheftung und die Klebebindung unterteilt. Die Fadenheftung kann entweder mit Faden oder mit Draht vorgenommen werden. Dies geschieht in maschineller Arbeit oder von Hand. Die Bindung durch Kleber kann durch handwerkliche Kaltklebetechnik oder als industrielle Heißklebetechnik erfolgen. Sie erfolgt mit oder ohne Zerstörung des Bundstegs, bei der teilweisen Bundstegzerstörung werden ebenfalls verschiedene Methoden eingesetzt. Die Klebebindung hat den Vorteil, dass eine preisgünstige und schnelle Produktion von großen Buchauflagen möglich ist. Allerdings ist die Haltbarkeit einer solchen Bindung im Allgemeinen nicht so gut wie die bei einer fadengehefteten Bindung. Bei hochwertigen Notizbüchern und Terminkalendern wird eine hochwertige Bindung durchgeführt.

Neugierig auf Notizbücher und schöne Schreibsachen?

Newsletter abonnieren und 5%-Gutschein für den ersten Einkauf sichern!